Architekten- und Planertag

 

 

Architekten- und Planertag 2015

(RE) CLAIM - LANDGEWINNUNG ALS HERAUSFORDERUNG: Der größte Teil unseres Planeten ist von Wasser bedeckt – ein riesiger Lebensraum, der Menschen immer schon gelockt hat. Die Niederländer haben über Jahrhunderte ein Drittel ihrer heutigen Landfläche dem Meer abgerungen. Singapur und Hongkong versuchen dasselbe, während Dubai gleich künstliche Inseln im Meer aufschüttet. Wohnorte und Biotope werden dabei in Mitleidenschaft gezogen, so dass die Landwerdung von Wasser keine rein technische, sondern auch eine soziale und ökologische Dimension darstellt. Wenn wir uns Wasser auf verantwortliche und kontextuell sensible Weise aneignen, bietet es eine nahezu unerschöpfliche Erweiterung unserer wachsenden Gesellschaften.

 

 

 

 

Referenten 2015

Patrick Lüth | Snøhetta, Oslo

Patrick Lüth – Mit erfolgreichem Abschluss seines Architekturstudiums in Innsbruck wirkt Patrick Lüth seit 2005 als Architekt im renommierten Architekturbüro Snøhetta mit und ist dort seit 2011 Büropartner. Mit rund 90 Mitarbeitern ist das international bekannte Architekturbüro von vier Standorten aus tätig. Weltweit anerkannt ist Snøhetta für Projekte wie die Oper in Oslo, das „Lofoten OperaHotel“ oder das Forschungsprojekt „Artificial Seabed“, bei dem schwimmende Brücken eine Schnittstelle zwischen Architektur und Wasser füllen. www.snohetta.com

 

Lorenz Dexler | TOPOTEK 1, Berlin

Lorenz Dexler – Der studierte Landschaftsarchitekt Lorenz Dexler leitet seit 1999 gemeinsam mit Martin Rein-Cano das renommierte Berliner Landschaftsarchitekturbüro TOPOTEK 1. Im Kontext von Architektur und Landschaft setzen sie sich interdisziplinär mit dem öffentlichen Raum und der Stadt als Ausdruck für die

Visionen von Individuum und Gesellschaft auseinander. Das Büro beteiligt sich an zahlreichen internationalen Wettbewerben. Aktuell sind sie mit dem 1. Platz des Deutschen Landschaftsarchitektur Preises 2015 ausgezeichnet. www.topotek1.de

 

Dr. Agnes Weilandt | Bollinger + Grohmann

Dr. Agnes Weilandt – Die studierte Diplomingenieurin promovierte 2007 an der Universität Stuttgart im Bereich Leichtbau und Adaptivität. Seit 2011 ist Prof. Dr. Agnes Weilandt Partnerin im international erfolgreichen Ingenieurbüro Bollinger + Grohmann, wo sie zuvor seit 2006 als Projektleiterin tätig war. Das Büro verfolgt eine

interdisziplinäre Arbeitsweise im Dialog mit Architekten und anderen Fachplanern. Bei ihren Projekten werden Grenzen der Machbarkeit scheinbar aufgelöst und mathematische Gesetzmäßigkeiten erhalten eine neue Dynamik wie beispielsweise bei dem „Musée des Confluences“ auf der zentralen Halbinsel Lyons. www.bollinger-grohmann.de

 

Kees Kaan| Claus en Kaan Architecten, Niederlande

Kees Kaan – Mit erfolgreichem Abschluss seines Architekturstudiums an der TU Delft gründete Kees Kaan zusammen mit Felix Claus das niederländische Architekturbüro Claus en Kaan Architecten. Seit 2014 führt er das Büro, das weltweites Ansehen genießt, mit seinen beiden Partnern Vincent Panhuysen and Dikkie Scipio unter dem Namen KAAN Architecten. Bekannt für das Wohnbauprojekt am IJdock in Amsterdam, bei dem ein komplett neues Stadtviertel entstand, in dem die Wasserflächen den Grünraum ersetzen, entdeckten die Architekten das ehemalige Hafengebiet als Lebensraum neu. www.kaanarchitecten.com

TOP